Stoffwindelberaterin Münster

Meine Stoffy-Story

Meine Stoffwindel-Love-Story verdanke ich tatsächlich einer amerikanischen Influencerin ;-) 

Als ich mit unserer ersten Tochter schwanger war, suchte ich auf YouTube nach "Minimalist Baby Essentials". Da erwähnte eine hochschwangere 5-fach-Mama Stoffwindeln - und ich dachte mir: wenn die das beim fünften Kind noch schafft, dann schaffen wir das auch mit einem! 

Mein Mann war mit an Bord, das Konzept passte zu unserem Upcycling-Flohmarktliebe-Solidarische-Landwirtschaft-Lebensstil.

Und da wir niemanden persönlich kannten, recherchierte ich online und kaufte auf gut Glück ein paar gebrauchte Stoffys bei EBK

 

Dann startete ich einen ersten Testlauf an meinem Baby-Neffen. Der Arme! Ich hatte ja keine Ahnung, packte zu viel rein, überließ meiner Pampers-erfahrenen Schwester die Wickelintervalle - es war ein Desaster… 

Aber beim eigenen Kind wird ja alles besser, nicht wahr? Jein… Wir hatten noch einige Lektionen zu lernen. Unter anderem: eine Wäschetonne aus Seegras - auch mit pailliner - eignet sich nicht für feuchte Windeln ... shame on me! 

Endlich nicht mehr allein...

In unserem Geburtsvorbereitungskurs traf ich ein paar tolle Frauen, die mitmachen wollten und so erkundeten wir gemeinsam die Stoffwindelwelt, ermutigen und berieten einander. Eine gab den Tipp mit dem Abhalten und so praktizierten wir mal ebenso Teilzeit-windelfrei ab Tag 10. Was für ein Glück…

 

Als meine erste Tochter gut 1 Jahr alt (und sauber) war, beschloss ich zusammen mit einer anderen Stoffy-Mama einen offenen Treff zu gründen, ehrenamtlich, einmal im Monat: ein Anlaufpunkt für alle Schwangeren und frischgebackenen Eltern, die mit Stoffwindeln und windelfrei starten wollen, aber niemanden kennen, der es auch macht. Und davon gibt es viele in Münster!

 

Mit dem "Stoffwindeltreff Münster" gründeten wir eine Community von Gleichgesinnten, die sich inzwischen 2 Mal pro Monat trifft und über Social Media austauscht. Darauf bin ich wahnsinnig stolz!

 

Und weil ich so viel Freude an unseren Treffs hatte, recherchierte ich im Nachgang immer die offenen Fragen und sammelte begeistert alle Infos zu Marken, Materialien und Pflege. Und kaufte neue Stoffwindeln, von denen ich Gutes gehört hatte, um sie selber auszuprobieren und dazu beraten zu können. 

 

und dann Stoffwindelberaterin.

Fast war ich ein bisschen enttäuscht, als meine erste Tochter mit 2 Jahren und 4 Monaten komplett trocken war - aber da war schon unser zweites Baby unterwegs.

 

Und so wie mein Bauch wuchs auch die Idee, meine vielfältige Stoffy-Sammlung und mein Wissen auch gebündelt in 1,5-2 Stunden Stoffwindelberatungen anzubieten.

 

In der Familienbildungsstätte "Anna-Krückmann-Haus" gab ich schon mit viel Freude Workshops - im lockdown auch per zoom.

 

Aber das wichtigste bei Stoffwindeln ist meines Erachtens das Anfassen und Probewickeln! Das Selbermachen, während ich über die Schulter gucke und Kniffe zeige, die das Stoffwickeln einfach machen.

Und genau das tue ich jetzt: euch zeigen, wie's einfach geht!

 

Was für eine verrückte Stoffwindel-Love-Story, die vor nicht mal 4 Jahren mit YouTube begann.

 

Die amerikanische Influencerin erwartet inzwischen übrigens ihr 7. Kind - Ich glaube, sie will auch dieses mit Stoffwindeln wickeln.

Profilfoto3_edited.jpg

Kontakt

Und wie geht deine Stoffy-Story? Ich bin gespannt! Schreibt mir via Email oder instagram!

  • Instagram